W E R B U N G
MPS-Fotos.de - Die MPS-Fotocommunity

Kärbholz – Karma

Mit diesem Album betrete ich absolutes Neuland, es ist das erste Album, welches ich mir von dieser Band anhöre. Sowohl die Band, als auch die Fans bezeichnen die Musikrichtung als „Voll-Gas-Rock n' Roll“.

Die Band wurde 2003 gegründet und brachte mit „Karma“ nun ihr 6. Studioalbum auf den Markt. Auf dem Cover prangt die Warnung: „Achtung! Lebensbejahende Beatmusik“, bereits dies lässt auf ein geniales Album hoffen und man kann kaum erwarten endlich in den Silberling rein zu hören.

Eines der Lieder, die sich sofort bei mir rein brannten war „Sink oder Schwimm“. Das Lied handelt davon, dass man sich weiter durchkämpfen soll, auch wenn es mal schwierig ist: „Alles gut. Ich hab kein Problem damit, zu Verlieren, denn ich weiß ich hab's probiert. Alles Gut. Denn ich weiß, es wird nicht immer alles gut gehen lass es schiefgehen und dann weitersehen.“

Eine Gänsehaut garantiert die etwas ruhige Ballade „Abschied“. Wie der Titel schon vermuten lässt ist die Stimmung in dem Song nicht. Der Song zeigt, dass auch harte Rocker eine sentimentale Seite haben und sie auch hervorragend in einen Track einbauen können. Wer denkt, dass eine Ballade auf einem Deutschrock Album Fehl am Platz ist, hat weit gefehlt. Mit „Abschied“ zeigen die „vier Hölzer“ wie abwechslungsreich ihre Musik sein kann und dass es nicht immer LAUT sein muss!

Was mich auf dem Album aber am Meisten überraschte, war der Reggae-Teil des Songs „Kein Rock n' Roll“. Zu erst wusste ich nicht, wie ich dies empfinden sollte, doch nach mehrmaligem Anhören stellte ich fest, dass die Band dies perfekt in den Song integriert hat und es der „harten Deutschrock- Stimmung“ keinen Abbruch tat. Auch hier zeigen die vier Jungs, dass sie facettenreich sind.

 

Fazit: Alles in Allem muss ich sagen, dass ich überrascht bin. Ich habe mir unter Kärbholz nicht viel vorstellen können, doch ich kann sagen, dass ich Ihre Musik super finde. Ich bin der Meinung, dass die Band durch ihre ehrliche und abwechslungsreiche Musik einfach beweisen, dass Ehrlichkeit am Längsten währt. Ich kann das Album allen empfehlen, die gerne eingängigen Rock hören. Ich werde das Album auf jeden Fall öfters mal im Player haben!

 

 

 

Tracklist

 01. Lass mich fliegen

02. Die Daemonen in mir

03. Kein RocknRoll

04. Das hier ist ewig

05. Sink oder Schwimm

06. Es fuehlt sich richtig an

07. Nichts von dem 08. (KhX)

09. Tiefflieger

10. Steh auf

11. Ich will Dich (nie wieder sehen)

12. Abschied

13. Wenn Musik da ist

14. Seite an Seite

15. Lauter!

 

Wertung:     

Zum Seitenanfang