W E R B U N G
Radio-Schattenwelt - Das Online Gothic Webradio

Seelennacht - Zeitenwende

Seelennacht das ist elektronische Musik mit Tiefgang, Stil und künstlerischem Anspruch. Eingängige Melodien, tiefgründige Texte, tanzbare Rhythmen im elektronischen Gewand und die ausdrucksstarke Stimme von Sänger Marc Ziegler das ist es was Seelennacht ausmacht. Zeitenwende ist ein Album welches das Genre Romantic Futurepop sehr gut darstellt.  Release-Datum von Zeitenwende war 22.11.2013. Die Mischung aus Englischen und Deutschen Texten find ich persönlich super!

Das Album  startet mit „Aufbruch“ (Prolog), das Intro. Ein Aufbruch und die Hoffnung auf etwas Neues. Man spürt die Spannung, die Erwartung ab dem ersten Ton! Und wenn es dann richtig losgeht, weiß man, man bricht auf zu etwas Neuem und Unbekanntem.

In „Casting Light“ geht es um Neubeginn und Hoffnung. Die Hoffnung dass nach dunklen Zeiten die Sonne wieder scheinen wird. Nicht aufzugeben wenn alles dunkel und kalt ist um einen herum. Der Rhythmus des Songs geht einem direkt in die Beine, die Stimme und der Text direkt ins Ohr.

Der Song „Mechanisch“ behandelt für mich die heutige Zeit. Unsere soziale Gesellschaft, die Kälte die herrscht, jeder beschäftigt sich mit sich selbst, andere zählen nicht.  Der soziale Druck der auf jedem von uns liegt und den jeder versucht zu ignorieren. Auch wenn man es selber sich nicht eingestehen will, unser Leben verläuft in mechanischen Bahnen, vorgegeben, alles der Norm unterworfen.

„Gone with the Rain“ ist ein Song über das zerbrechen einer Beziehung, die Trauer und den Schmerz den man fühlt, aber auch die Hoffnung und der Wunsch auf einen Neubeginn, eine neue Liebe.  Etwas was jeder von uns ja schon mal erlebt hat. Ein mitreißender Rhythmus und dazu der wunderschöne Text machen dieses Lied zu etwas ganz besonderem.

Im Song „Fährmann“ beschäftigen sich Seelennacht mit dem Thema Nachdenken, aus der eigenen Vergangenheit lernen. Mit der Hoffnung in die Zukunft zu gehen, Kraft zu schöpfen aus den Erfahrungen die man gemacht hat. Eine eher ruhige Melodie lädt zum träumen und nachdenken ein.

In „Sie“ geht es vorrangig um eine Frau die unerreichbar ist, kalt und hartherzig.  Die Frau ist aber nur ein Symbol für alles was wir erreichen wollen oder was uns suggeriert wird das es sich lohnt dies zu erreichen, obwohl wir das gar nicht brauchen oder wollen.

Im Song „One Day“ geht es um ein Thema das uns alle immer wieder beschäftigt. Die Suche nach dem perfekten Partner. Wer kennt das nicht? Man denkt man hat ihn gefunden; bis man die rosarote Brille absetzt. Und die Suche geht wieder los. Ein romantischer Rhythmus untermalt den Text hier absolut perfekt.

Bei dem Song „Die Zeit anhalten“ ist der Titel Programm. Es geht um eine Momentaufnahme des perfekten romantischen Momentes. Der Wunsch genau in diesem Augenblick die Zeit anzuhalten und den Moment für immer zu genießen.

In „Out of the Night“ geht es um die Zerstörung eines Traumes, um das Ende. Das Ende einer Liebe oder von anderen Dingen und der Trauer, die Wut die damit einhergeht. Aber auch hier wird wieder die Hoffnung auf einen Neubeginn wieder erwähnt die mit alldem zusammenhängt.

 

 

Um ein Thema das uns alle beschäftigt geht es in „Ruins“. Wir alle kennen das aus unserem Leben das wir nur wenige Menschen haben bei denen wir uns sicher, geborgen und beschützt fühlen. Die Kälte die man empfindet in der Gesellschaft wo der einzelne nicht zählt. Die Feindseligkeiten die einen umgeben, sei es durch Neid, Missgunst oder Dummheit.

Auch in „December Skies“ geht es um das Ende einer Liebe und die Trauer die darauf folgt. Aber auch um die Erleichterung die man verspürt das man nicht mehr darauf angewiesen ist, nicht mehr die Erwartungen des anderen erfüllen zu müssen. Wieder ganz man selbst sein kann.

Der Song „New Visions“ handelt von der Erschaffung einer neuen eigenen Welt, die jeder für sich selbst wünscht und erhofft. Um Zukunftsvisionen, neue Energie, Stolz und Selbstvertrauen wenn man sich seine eigene Welt, sein eigenes Leben genau so aufbaut wie man sich das gewünscht und vorgestellt hat.

„Licht am Horizont“ ist eine Ode an den Traumpartner. Die Liebe, Wärme und Geborgenheit die man bei ihm findet. Man fühlt sich mit ihm sicher und wohl.  Der Song ist einfach eine wunderschöne Liebeserklärung,  ein romantischer Song der einen durch Melodie und Text spüren lässt wie kostbar es ist den Partner gefunden zu haben der einem das gibt was man sich wünscht, Liebe und Wärme. Ich weiß jedenfalls an wen ich denke wenn ich ihn höre!! ;-)

Im Song „in deinen Augen“ geht es um das eigene Leben, die Kontemplation, die Gedanken, der Mut und der Glaube. Die Einsicht wie das eigene Leben bisher verlaufen ist, was man sich wünscht, welche Fehler man begangen hat und was man für die Zukunft ändern möchte. Die Höhen und Tiefen die man erlebt hat und was man daraus gelernt hat für sich selber.

„Changes“ ist der Song zum Albumtitel. Es geht darum das Leben auch Veränderung bedeutet. Nichts ist für die Dauer gemacht, ein ständiger Wechsel. Beruflich, privat, in allem was uns bewegt und beschäftigt. Eine immer wiederkehrende Zeitenwende eben, die uns zu dem macht was wir sind!

Fazit: Für mich ist Zeitenwende nicht einfach nur ein Elektro-Pop-Album wie viele andere. Nein es ist was Besonderes. Tiefsinnige Texte, tolle Rhythmen und ein grandioser Sänger machen das Album einzigartig. Ich kann es nur jedem empfehlen!!

Wertung:     

Zum Seitenanfang