W E R B U N G
Radio-Schattenwelt - Das Online Gothic Webradio

CousCous - Tales

Das 2011 gegründete Acoustic Art Pop- Duo „CousCous“ kommt aus Dresden und bringen am 06.05.2016 bei purecords ihr zweites Album „Tales“ dank Crowdfunding an den Start.

Die beiden Musiker Tine Schulz (Gesang) und Moritz Eßinger (Piano) schreiben ihre Lieder selbst und setzen dabei auf gefühlvollen Piano- Pop, der unter die Haut geht.

 

„Tales“ ist der lang ersehnte Nachfolger von „Paper Tiger“ und besteht aus einer CD mit 14 Tracks, sowie dem 160- seitigem Roman „Die Geschichte vom Jungen mit den Schmetterlingen im Bauch“. Das Buch ist ein von der Band selbst geschriebenes modernes Märchen, welches durch Illustrationen der Leipziger Künstlerin Anemone Kloos zu einem Gesamtkunstwerk wird. In der Geschichte begibt sich der Junge mit den Schmetterlingen im Bauch auf die spannende Reise in die Welt der Gefühle. Er bemerkt, dass sein Umfeld Gefühle nur vorspielt, dass diese aber nicht echt sind. Auf seinem Weg begleiten ihn Personen wie u.a. das Mädchen mit dem Herzen auf der Zunge und die Frau mit den zwei grünen Daumen. Ein düsteres Märchen voller Magie, Spannung und Zauber...

Musik und Geschichte sind hierbei untrennbar miteinander verbunden und verschmelzen zu einer Einheit.

Die Lieder der CD gehen nahtlos ineinander über und vereinen sich so zu einer zusammenhängenden Geschichte.

Hier die Tracklist:

  1. The wrong side of life

  2. Alice

  3. A tale

  4. Tidal wave

  5. The currents

  6. River

  7. Heart on my sleeve

  8. The secret garden

  9. Apple tree

  10. Daughter

  11. The turn

  12. Winter, Winter

  13. Boyhood

  14. His last romance

 

“The Wrong Side of Life” befasst sich mit dem Gefühl, sich in der eigenen Welt fremd zu fühlen und dem Versuch, daraus zu entkommen.(Zitat: “I’m barking up the wrong tree, sitting on the wrong side of life.“). Musikalisch beginnt der Opener mit starken, eindringlichen Klavierklängen, die sich hartnäckig in den Gehörgang schleichen. Stimmgewaltige Chöre wechseln sich mit fast schon uptempoartig anmutenden Parts ab. Das im Hintergrund gehaltene Schlagzeug verleiht der Nummer den letzten Schliff.

Elfengleich beginnt „Alice“. Tine' s wunderschöne Stimme wurde perfekt in Szene gesetzt und lädt zum Träumen ein. Man wird in Alice' Welt entführt und irgendwie lassen sich die Bilder vom „Verrückten Hutmacher“ und dem Kaninchen gerade nicht so recht vertreiben...

„A tale“ ruft dazu auf mit Hilfe von Geschichten die inneren Grenzen zu überschreiten und den Geist reisen zu lassen. Auf der einen Seite gibt einem das Lied das Gefühl auf Wolken durch das Märchenland zu fliegen, auf der anderen Seite katapultiert einen der Mittelteil auf freche Stakkato- Klangteppiche á la Katzenjammer. Ein cooler und abwechslungsreicher Mix, der Langeweile und Eintönigkeit beim Zuhörer vorbeugt.

Eine wunderschöne Ballade ist der nächste Song „Tidal Wave“. Stimme, Piano und ein paar Streicher. Absolut auf' s Wesentliche reduziert und genau das macht dieses Lied so unglaublich magisch.

Düster und treibend kommt „The currents“ daher. Man spürt die Angst, die der kleine Junge der Geschichte vermutlich durchlebt. Es handelt sich hierbei um ein reines Instrumentalstück, welches unerwartet und abrupt endet.

Frech und pfiffig ist das „Heart on my sleeve“. Poppig und im Refrain absolut mitsingtauglich („Aaaaa....oooooooh“) lädt es zu einem Tänzchen ein.

„The secret garden“ ist ein weiteres Instrumentalstück, welches wie eine Überleitung zwischen zwei Liedern wirkt.

„Daughter“ fesselt den Zuhörer mit einem hinreißenden Piano-Intro und zieht den Märchenliebhaber mit Tine' s leidenschaftlichem Gesang in seinen Bann. Zeit zum Träumen und Tanzen. Herzstück dieses Liedes ist ein wunderbares Piano- Zwischenspiel.

„His last romance“ kommt etwas schwermütig daher. Man verspürt ein wenig Abschiedsschmerz und Wehmut. Ein dramatisches Piano, noch einmal starke Chöre und Tine' s grandioser Gesang verabschieden den Zuhörer und lassen auf ein Wiedersehen und -hören hoffen.

Fazit: Im hinteren Teil des Buches befinden sich neben Informationen rund um die Band die Liedtexte zu den einzelnen Songs auf der CD was sehr schön ist, da der Text auch bei mehrmaligem Hören nicht immer gut zu verstehen ist."

Musikalisch ist das Album mitreißend, stellenweise erfrischend leicht und zugleich zum Träumen schön. Reine Instrumentalstücke und Lieder mit Gesang bilden eine vielfältige Mischung und einen Hochgenuss für die Ohren.

Für kleine und große Märchenprinzessinnen, Fans von Piano- Pop, Katzenjammer und modernen Märchen ein Muss! Das Album hat mich in eine moderne Märchenwelt entführt und beim Anhören ganz viele Bilder á la Alice im Wunderland und Co. Entstehen lassen. Ich werde mir auf jeden Fall das Buch zulegen, da das Album meine Neugierde darauf geweckt hat.

„Tales“ ist ein perfektes Album um einfach mal abzuschalten und der kleinen inneren Prinzessin zu erlauben sich aus ihrem Versteck hinter der erwachsenen Person heraus zu trauen. 

Weitere Infos, Tourdaten, etc. bekommt ihr hier:

http://www.couscousmusic.com/

https://www.facebook.com/CousCousMusic/

Wertung:     

Zum Seitenanfang